Eine kurze Anleitung zum Wände streichen

sun-451441_640Wer in seinem Zuhause die Wände streichen will, dieses aber bisher noch nie getan hat, der sollte sich am besten immer an einige Vorgaben halten. Und wer sich an diese Regeln hält, der wird schnell feststellen, dass es gar nicht so schwer ist, die Wände zu streichen. Und dabei wird der Raum wieder viel wohnlicher und sieht einfach toll aus.

Die Vorbereitung

Bevor es an das Streichen geht, muss einiges vorbereitet werden. Der Boden des Zimmers wird mit einer Plane ausgelegt, denn Farbe kann immer nach unten tropfen. Auch die Leisten des Bodens müssen im besten Fall komplett verklebt werden.

Auch Steckdosen und Lichtschalter werden mit Klebeband abgeklebt. Bilder werden natürlich alle von den Wänden genommen und die Nägel werden abgenommen. Vorsicht bei Steckdosen, besser ist es dieses vom Stromnetz zu nehmen, um Unfälle zu vermeiden. Zumindest sollten keine blanken Leitungen aus der Steckdose schauen. Das könnte ansonsten sehr gefährlich werden.

Das Streichen

Nachdem die Vorbereitungen getroffen sind und die Farbe gekauft ist, kann es auch schon losgehen. Zum Kauf der Farbe muss noch gesagt sein, dass die Quadratmeterzahl ausschlaggebend für die Menge der Farbe ist. Zudem sollte auch auf die Qualität der Farbe geachtet werden, denn da gibt es gewaltige Unterschiede. Wird im Inneren gestrichen, dann sollte auf Farbe geachtet werden, die frei von Schadstoffen ist.

Diese werden dann zwar etwas höher im Preis sein, das aber lohnt sich immer. Zudem ist es einfach so, dass teure Farben auch einfach besser decken und eine mehrmaliges überstreichen verhindert. Die Farbe wird nun also geöffnet und kräftig umgerührt. Dabei sollte man sich immer zwingend an die Anweisungen halten die viele Farben erfordern das Beimengen von Wasser. Wichtig ist, dass ein Abstreifgitter über den Eimer mit Farbe gelegt wird. Nun wird die Farbwalze in den Farbeimer getunkt und über das Gitter hin und her geschoben.

Hat die Walze satt Farbe, wird die Wand von oben nach unten und ohne Absetzen gestrichen. Farbe sollte nicht über die Wand laufen, kommt das vor, dann werden die Streifen mit einem feuchten Tuch abgewischt. Ecken und Kanten werden ausgelassen, denn diese lassen sich mit der Walze nicht so gut streichen. Diese Stellen werden dann mit einem Pinsel gestrichen.