Stecklinge im Sommer vermehren

Wer Gartenbesitzer ist der weiß, dass es das ganze Jahr über viel zu tun gut. Außer im Winter wenn der Garten ruht, white-167895_640Garten bedeutet also Arbeit, die durchaus aber auch sehr viel Spaß machen kann. Im Sommer ist Hochsaison, jetzt steht im Garten alles im vollen Saft und genau diese Zeit sollte genutzt werden.

Wer Topfpflanzen im Garten hat und diese vermehren möchte, der sollte das jetzt machen. Im Sommer lassen sich am besten die Stecklinge vermehren. Denn gerade jetzt wenn es warm ist, wird beschleunigt dass sich das Wurzelwerk hervorragend vermehren kann und so auch stark für den Winter wird. Im Sommer sollte man sich alle Beete ganz genau anschauen, denn jetzt erst, wenn alles im voller Blüte steht, kann man sehen, wo noch Platz ist, um etwas Neues einzupflanzen.

Aber Vorsicht, gepflanzt wird an heißen Sommertagen entweder früh am Morgen oder spät am Abend. Das Gießen der neuen Pflanzen ist ganz wichtig, gerade jetzt im Sommer benötigen gerade neue Pflanzen sehr viel Wasser. Wird gepflanzt, muss immer zwingend darauf geachtet werden, welche Ansprüche die verschiedenen Pflanzen an ihren Standort haben, diese müssen eingehalten werden, um auch gut gedeihen zu können.

Der Rasen im Sommer

Im Hochsommer, bei andauernder Hitze und Trockenheit, benötigt der Rasen besondere Beachtung. Bekommt der Rasen kein Wasser, dann kann er ganz schnell verbrennen. Er wird unansehnlich braun, das aber kann verhindert werden. Daher ist es immer Sommer immer ganz wichtig, ihn nicht ganz so kurz zu schneiden, denn das kann ihn schützen. Ist der Rasen verbrennt, dann muss er gepflegt werden. Das bedeutet, dass er jetzt vertikutiert werden muss, um alles abgestorbene zu entfernen.

Anschließend Wird der Rasen gut gedüngt, um mit allem wichtigen versorgt zu werden und natürlich auch, um das Wachstum anzuregen. Gedüngt werden sollte aber immer nur dann, wenn es zu Regnen beginnt, oder wenn anschließend der Rassen gewässert wird. Wird nicht gewässert, dann kann der Dünger, den Rasen auf eine neues Verbrennen. Wird der Rasen im Sommer gewässert, dann darf das nie zur Mittagszeit erfolgen, immer ganz früh morgens oder in den Abendstunden. Die Regentropfen in Kombination mit der Sonneneinstrahlung, erzeugen eine große Hitze und auch das fördert wieder die Verbrennung.