Was tun gegen Blattläuse an den Gartenpflanzen

greenfly-328587_640Welcher Hobbygärtner kennt das nicht, Blattläuse. Und dann wird es ganz schnell sehr unappetitlich, denn die kleinen Biester, will keiner haben. Aber jetzt sollte eines vermeiden werden und das wäre, Gift zu spritzen.

Schließlich will man doch zum Beispiel das Gemüse auch voller Genuss essen können. Gift muss auch gar nicht sein, denn es gibt ein wunderbares Mittel aus der Natur, welches die Blattläuse sicher und auch dauerhaft vertreibt und das wäre der Knoblauch.

So wird der Knoblauch gegen die Läuse eingesetzt

Knoblauch wird oft verkannt in seiner Wirkung, er ist sehr gesund und kann allerlei Krankheiten heilen, aber er kann noch mehr. Knoblauch kann hervorragend in der Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden. Und das auf vollkommen natürliche Art und Weise. Mit Knoblauch werden alle Gartenpflanzen von Blattläusen befreit. Denn den Geruch, können die Läuse überhaupt nicht riechen. Die ätherischen Öle sind so stark, dass diese Inhaltsstoffe für die Bekämpfung als günstiges und wertvolles Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden kann.

Bei Knoblauch handelt es sich im eine 100 % biologisches Mittel, das keinerlei Schäden auf den Pflanzen oder in der Erde hinterlässt. Die Knoblauchzehe wird einfach geschält und direkt neben die betroffene Pflanze gesteckt, das dürfte in der Regel schon vollkommen ausreichen.

Sobald der Knoblauch sich nun entfalten wird, ist sicher, dass die Blattläuse verschwinden werden. Das ätherische Öl wird aufsteigen und die Blattläuse sicher vertreiben. Diese Mittel sollte dann eingesetzt werden wenn der Lausbefall nicht ganz so stark ist. Ist der Lausbefall zu groß, dann müssen andere Maßnahmen angewendet werden.

Was ist noch wichtig zu wissen

Ist der Befall der Läuse so richtig stark, dann kann auch Knoblauch helfen die Blattläuse zu vertreiben, aber dann eben mit einer anderen Methode. Dazu werden die Knoblauchzehen geschält und fein geschnitten. Anschließend kommt der Knoblauch in das Gießwasser, wo es aber einige Zeit stehen bleiben muss.

Idealerweise sollte das Wasser mit dem Knoblauch mindestens 10 Tage ziehen. Sind die 10 Tage um, dann werden die Pflanzen mit diesem Knoblauchsaft direkt an den Stamm gegossen. Aber die Pflanzen werden auch besprüht, so dass das Knoblauchwasser sofort auf die befallenen Stellen, mit Hilfe einer Sprühflasche gesprüht werden kann.